Archive for the ‘Invalidenrente IV’ Category

Aargau schob IV-Gesuche auf die lange Bank

Sunday, September 26th, 2010

Wer im Aargau ein Gesuch auf Invalidenrente stellt, wartet im Vergleich mit allen anderen Kantonen der Schweiz am längsten. Das teilte jetzt der Regierungsrat auf eine Interpellation der SP-Grossratsfraktion mit.

In der Beantwortung der Anfrage meinte der Regierungsrat, die IV-Kunden hätten «Anspruch auf schnelle Behandlung der Gesuche. Von diesem Ziel ist die IV-Stelle einstweilen weit entfernt.»

Zu diesem Missstand recherchierte vor einigen Monaten auch der «Beobachter» – eine Leserin hörte auch nach fast vier Jahre nichts von den Beamten.

Offenbar traf das Magazin ins Schwarze: Kurz darauf verabschiedete sich der IV-Bereichsleiter. Mehr dazu hier von Beobachter-Journalist Peter Johannes Meier und hier die unscheinbare «Pressemeldung» des Amtes, das bis anhin gegenüber der Presse vor allem durch glänzende Jahresrechnungen auffiel.

IV-Chef Aarau nach «Beobachter»-Anfrage freigestellt

Sunday, July 18th, 2010

«Beobachter»-Journalist Peter Johannes Meier rief vor einigen Wochen bei der IV-Stelle Aarau an. Er wollte wissen, warum das Gesuch um Bezug der Invalidenrente einer Person, die sich an den «Beobachter» wandte, seit Jahren nicht behandelt wurde.

Noch am Tag der Anfrage wurde der Leiter der IV-Stelle Aarau freigestellt. Kurz danach erschien auch in der «Aargauer Zeitung» am 15.06.2010 folgender kleiner Bericht:

IV-Stelle Bereichsleiter Vinzenz Bauer geht
Bereichsleiter Vinzenz Bauer verlässt Ende Juni die IV-Stelle der Sozialversicherungsanstalt Aargau. Unterschiedliche Auffassungen in der Umsetzung der von der Verwaltungskommission vorgegebenen Strategie hätten zur Auflösung des Arbeitsverhältnisses geführt. Diese erfolge im gegenseitigen Einvernehmen. Bis zur Wahl des Nachfolgers wird Bergita Kayser, Direktorin der SVA Aargau, die IV-Stelle interimistisch leiten. (MZ)
So tönt das, wenn beide Seiten das Gesicht wahren wollen. Denn ganz offensichtlich ist die vom «Beobachter» vertretene Person kein Einzelfall. So gab der Präsident der Verwaltungskommission Fredy Böni gegenüber Peter Johannes Meier zu: «Es ist auch zu inakzeptablen Verzögerungen bei der Bearbeitung von IV-Fällen gekommen».
Liebe AZ-Kollegen: Was passierte in der IV Aarau wirklich?